Die Parteizeitung „Neues Deutschland“

Haben Sie eigentlich gewusst, dass die SED ihre eigene Parteizeitung hatte? Tatsächlich veröffentlichte die Zeitung schon einen Tag nach dem Gründungsparteitag der SED im April 1949 ihre erste Ausgabe. Unser alltägliches Objekt erinnert somit an eine der meistgelesenen staatlich kontrollierten Tageszeitungen in der DDR. Wenn Sie mehr erfahren wollen, wie die SED im Laufe der […]

Das Plakat vom 1. Mai: Der Feiertag in der DDR

Wissen Sie eigentlich, dass der 1. Mai nicht nur in der Bundesrepublik, sondern auch in der DDR, einer der wichtigsten Feiertage war, welcher jährlich unter großem Aufwand gefeiert wurde? Tatsächlich organisierte die SED schon im Jahre 1946 an diesem Datum die ersten Maikundgebungen in der sowjetischen Besatzungszone. Unser alltägliches Objekt, das Plakat zu diesen ersten […]

Die Uniformjacke eines NVA-Soldaten: Ein Blick in die Geschichte der Nationalen Volksarmee der DDR

Haben Sie gewusst, dass erst kurz nach dem Mauerbau die allgemeine Wehrpflicht in der DDR eingeführt wurde? Tatsächlich war die Nationale Volksarmee am 1. März 1956 als Freiwilligen-Armee gegründet worden. Mit unserem alltäglichen Objekt, der steingrauen Uniformjacke eines NVA-Soldaten, erinnern wir im März an dieses Datum und werfen einen Blick auf die Entwicklung der NVA […]

Das DDR-Museum bei der Pforzheimer Vereinsmesse am 9. März 2024

In diesem Jahr hatten wir die Möglichkeit, das DDR-Museum bei der Pforzheimer Vereinsmesse zu präsentieren, und so packten wir am letzten Samstag früh morgens unseren „Kriminaltechnischen Koffer“ als besonders Objekt und bauten unseren Stand im CongressCentrum (CCP) auf. In der Halle ging es den ganzen Tag über sehr lebhaft zu: Über 50 Vereine waren vertreten […]

Geburtstag von Sigmund Jähn

Wussten Sie, dass der erste Deutsche im Weltraum DDR-Bürger war? In diesem Monat erinnern wir mit unserem alltäglichen Objekt an Sigmund Jähn, der am 13. Februar 1937 im Vogtland geboren wurde und 1978 an Bord einer sowjetischen Raumstation zu einer bahnbrechenden Weltraummission startete. Auf einem signierten Originalplakat aus unserer Sammlung sind die beiden Kosmonauten dieser […]

Das alltägliche Objekt

Den Auftakt im offiziellen Kalender der DDR-Führung bildete stets im Januar die „Kampfdemonstration der Berliner Werktätigen zum Gedenken an Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg“. Durch ihren gewaltsamen Tod im Januar 1919 war vor allem Rosa Luxemburg zu einer Märtyrerfigur der sozialistischen Bewegung in der DDR geworden. An der Spitze des alljährlichen Gedenkmarsches in Friedrichsfelde, wo […]

Neue Sonderausstellung: „Mein Name ist Mensch“

Ausstellungseröffnung am 10. Dezember 2023 um 17 Uhr im DDR-Museum Pforzheim Zum Tag der Menschenrechte am 10. Dezember starten wir unsere neue Sonderausstellung Mein Name ist Mensch. Das Bürgerprojekt Die AnStifter mit Sitz in Stuttgart hat diese Ausstellung zum 75. Jahrestag der allgemeinen Erklärung der Menschenrechte entwickelt. Künstler Jochen Stankowski hat im Rahmen dessen die […]

Das alltägliche Objekt

Michail Gorbatschow: Perestroika. Glasnost und Perestroika wurden zum geflügelten Wort für die Reformprozesse in der Sowjetunion. Geprägt wurde der Umbau der sowjetischen Gesellschaft maßgeblich durch Michail Gorbatschow, seit 1985 erster Generalsekretär der KPdSU. Gorbatschow selbst war überzeugter Sozialist und wollte das System neu beleben, nicht abschaffen. Seine Programmschrift Perestroika erschien am ersten November 1987 und […]

Das alltägliche Objekt

Ruhla Quartz Uhr, Kaliber 28 | KAREX Quartz 32768 (1977) Diese Armbanduhr ist in gleich mehrfacher Hinsicht etwas Besonderes. Allein ihre Provenienz ist ein außergewöhnliches Stück Geschichte. Aber auch technisch betrachtet handelt es sich um einen Meilenstein: Das sogenannte Kaliber 28 ist nämlich die erste analoge quarzgesteuerte Uhr aus der DDR und somit Zeuge des […]

Pforzheimer Kulturnacht – wir sind dabei!

Besuchen Sie das DDR-Museum im Rahmen der fünften Pforzheimer Kulturnacht am Samstag, 7. Oktober 2023. Das Museum ist von 19 bis 22 Uhr geöffnet. Wir stellen unseren neuen digitalen und interaktiven Rundgang mit der App Actionbound vor. Dieser ermöglicht den Besucherinnen und Besuchern die Ausstellung auf eine völlig neue Art zu erkunden. Benötigt werden lediglich […]

Grüne Abgeordnete besuchen DDR-Museum Pforzheim

Anlässlich des Tags der Deutschen Einheit besuchten die beiden Abgeordneten der Grünen Landtagsfraktion Stefanie Seemann MdL und Dr. Markus Rösler MdL das DDR-Museum Pforzheim. Birgit Kipfer aus dem Stiftungsvorstand und Museumsleiterin Dr. Sinja Gerdes führten die beiden Landtagsabgeordneten durch das Museum. Stefanie Seemann MdL hob insbesondere die Bedeutung des Museums als Lernort Demokratie hervor, während […]

Museum geöffnet am 3. Oktober

Was würde sich besser eignen als ein Besuch des DDR-Museums am Tag der Deutschen Einheit? Deshalb öffnen wir das Museum am 3. Oktober 2023 von 13 bis 17 Uhr für alle Interessierten. Kommen Sie vorbei und verfolgen Sie die Geschichte der DDR von ihrer Gründung bis zum Beitritt zur Bundesrepublik.

25 Jahre DDR-Museum Pforzheim – Danke

Wir danken allen Besucherinnen und Besuchern, allen Helferinnen und Helfern und allen Kooperationspartnern, die das Jubiläum des Museums zu einem wunderbaren Tag gemacht haben. Wir freuen uns auf die kommenden 25 Jahre und darauf Sie bald wieder im DDR-Museum Pforzheim begrüßen zu dürfen!

Das alltägliche Objekt

Von der Chaossammlung zum Museum Ein Museum, das tief im Südwesten Deutschlands liegt, und sich rein mit der Geschichte der DDR befasst? Darüber haben schon viele Besucher:innen gestaunt. Wer sich fragt, wie es dazu kam, wird auf eine ganz bestimmte Person verwiesen, nämlich Klaus Knabe. Er ist der Gründer der Sammlung und stammte selbst aus […]

Konzert mit Dirk Zöllner und André Gensicke 

Im Rahmen des Museumsjubiläums spielen die beiden Musiker, die in dieser Kombination auch bekannt sind als „Die Zöllner im Duo Infernale“, am 22. September 2023 ein Konzert. Beginn ist um 18 Uhr. Der Eintritt ist kostenfrei. Seit ihrer Gründung im Jahr 1987 sind „Die Zöllner“ in unterschiedlichen Konstellationen unterwegs und spielten unter anderem schon neben […]

25 Jahre DDR-Museum Pforzheim

Feiern Sie mit uns das Jubiläum des Museums beim Tag der offenen Tür am 22. September 2023! Ab 13 Uhr öffnen wir das Museum in der Hagenschießstraße 9 für alle Interessierten. Erkunden Sie unsere Ausstellung im Rahmen von kostenlosen Rundgängen. Ein Programm zum Mitraten für die ganze Familie bieten unsere Wahr-oder-Falsch-Führung und das Museumsquiz. Wer […]

Engagement im DDR-Museum

Wir sind auf der Suche nach ehrenamtlichen Helfern und Helferinnen, die unsere Arbeit im Museum unterstützen möchten. Wer Interesse hat, kann nach individuellen Neigungen und Fähigkeiten bei uns mitmachen. Wir haben ein breit gefächertes Aufgabenspektrum, bei dem wir uns über Hilfe und Anregungen freuen. Sei es beim Sonntagsdienst, als Guide oder Aufsicht, oder bei unseren […]

Ankündigung: 25 Jahre DDR-Museum Pforzheim

Ein Viertel Jahrhundert informiert das DDR-Museum Pforzheim nun schon über die Geschichte der DDR und ist ein Ort des Lernens und der Demokratiebildung. Dieses Jubiläum feiern wir am 22. September 2023 ab 13 Uhr mit einem Tag der offenen Tür in den Räumlichkeiten und auf dem Gelände des Museums. Freuen Sie sich auf ein buntes […]

Das alltägliche Objekt

Stimmen zur Berliner Mauer Sie wurde zum geflügelten Wort für die deutsch-deutsche Teilung: Die Mauer zog sich 43 Kilometer lang mitten durch Berlin. Begonnen in der Nacht auf den 13. August 1961 mit dem Verlegen von Stacheldraht baute das SED-Regime die Grenzanlage in den folgenden Jahren zu einer unüberwindbaren Befestigung aus. Die Mauer schloss die […]

MESSENGERPROJEKT „Nachricht von Micha“ der Stiftung Berliner Mauer gestartet

Die Flucht eines 13-Jährigen aus dem Jahr 1961 heute live verfolgen? Das ist nicht möglich, sagen Sie? Doch, sagen wir! Mit dem Projekt „Nachricht von Micha“ der Stiftung Berliner Mauer. Erfahren Sie die Geschichte des realen Protagonisten Michael Synowzik, der selbst bei diesem Projekt mitgewirkt hat. Den Alltag im geteilten Berlin oder die Vorbereitung auf […]

Öffnungszeiten während der Sommerferien

Natürlich haben wir auch während der Sommerferien wie gewohnt jeden Sonntag von 13 bis 17 Uhr geöffnet und bieten um 14 Uhr jeweils eine öffentliche Führung an. Bitte beachten Sie die Vollsperrung der Kreuzung Tiergartenstraße / Straße des 3. Husarenregiments vom 31. Juli bis 10. September 2023. Sie erreichen uns in diesem Zeitraum über die […]

DDR-Museum wird digital

Wir suchen aktuell Schulklassen, die unseren neuen digitalen und interaktiven Rundgang testen. Auf einer digitalen Schnitzeljagd sind die Schülerinnen und Schüler quer durch unser Haus mit der App Actionbound unterwegs. Zentral ist das Thema Menschenrechte, welches mithilfe von Suchaufträgen und Quizfragen spielerisch erschlossen wird. In Verbindung mit der Ausstellung wird auch der Umgang mit Menschenrechten […]

Das alltägliche Objekt

Ferien in der DDR – Eine Reisebroschüre aus dem Jahr 1974 Üblicherweise waren die großen Ferien in der DDR zentral für alle im Juli und August. 1951 wurde das Recht auf Urlaub in der Verfassung der DDR verankert – nicht ohne Hintergedanke: Wer gut erholt ist, arbeitet besser. Günstiger Urlaub für alle wurde von der […]

Erfolgreicher Abschluss der Bildungswochen zum 17. Juni 1953

Die Bildungswochen im DDR-Museum Pforzheim im Zeitraum vom 12. Juni bis 24. Juni 2023 hatten das Ziel, Schüler:innen über den 17. Juni 1953 zu informieren und seine Bedeutung als wichtigen Moment in der Geschichte der deutschen Freiheitsbewegung hervorzuheben. Gleichzeitig sollte den Schüler:innen Wissen über Protestformen in Diktaturen und Demokratien anhand aktueller Bespiele und Aspekte der […]

Das alltägliche Objekt

Stephan Heym: 5 Tage im Juni (Roman) Vor siebzig Jahren fand in der DDR ein Volksaufstand statt und noch heute begehen wir einen Gedenktag, um an den 17. Juni 1953 als ein zentrales Ereignis der deutschen Geschichte zu erinnern. Doch was genau hat es mit diesem Tag auf sich? Von Berlin ausgehend erfasste am 17. […]

Veranstaltungshinweis: Der 17. Juni 1953 in der DDR und seine Abbildung in den Medien im Westen am Beispiel Pforzheim

Das Stadtarchiv Pforzheim veranstaltet am Montag, 12. Juni, um 19 Uhr in Zusammenarbeit mit der Löblichen Singergesellschaft von 1501 Pforzheim und dem DDR-Museum Pforzheim einen Vortrag. Historiker Dr. Christian Könne wird zur Dokumentation des Volksaufstandes vom 17. Juni 1953 im Südwesten Deutschlands sprechen. Im Zentrum des Vortrages steht die Berichterstattung der Pforzheimer Zeitung und was […]

Veranstaltungsbericht zur musikalischen Lesung am 21. Mai 2023

Zur musikalischen Lesung mit Dr. Karl-Heinz Bomberg und Erika Kunz konnten zum internationalen Museumstag einige interessierte Besucher:innen in den Räumlichkeiten des DDR-Museums Pforzheim begrüßt werden. Die beiden Psychotherapeut:innen und Musiker:innen sind im Rahmen ihrer „Friedensarbeit“, wie sie es selbst nennen, weltweit unterwegs und ergründen das Thema politische Traumatisierung. Eine Besonderheit ihrer Arbeit liegt in der […]

Das alltägliche Objekt

Brigadetagebuch einer Jugendzahnklinik aus dem Jahr 1980 In den Brigade, in denen sich die Arbeiter:innen in den Betrieben organisierten, wurde nicht nur zusammen gearbeitet, sondern man absolvierte auch gemeinsam die Teilnahme an Veranstaltungen. Um die Erinnerung daran festzuhalten, führten die Brigaden Tagebücher, die mit viel Liebe zum Detail verziert wurden. Der hier ausgestellte Eintrag im […]

Bildungswochen 2023 im DDR-Museum Pforzheim. Was muss ich heute vom Volksaufstand am 17. Juni 1953 wissen?

Wir veranstalten vom 12. bis zum 23. Juni 2023 Bildungswochen zum Volksaufstand am 17. Juni 1953. Dabei erklären wir nicht nur, was man vom Volksaufstand wissen muss, sondern auch, was für eine Bedeutung die Ereignisse für unsere Gegenwart haben. Gemeinsam gehen wir zudem aktuellen Frage nach, beispielsweise warum in Zeiten von Social Media immer noch [...]

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen