Das DDR-Museum Pforzheim

Angetrieben durch die Sorge um die demokratische Zukunft, will das DDR-Museum ein Haus für Demokratieerziehung sein. Die pädagogische Ausrichtung des Museums möchte für die elementaren Menschenrechte sensibilisieren und das Demokratiebewusstsein stärken. Denn Demokratie ist nicht selbstverständlich sondern ein dauerhaft zu schützendes und fortlaufend weiterzuentwickelndes Gut.

Das DDR-Museum Pforzheim wurde von Klaus Knabe im September 1998 gegründet und wird seit 2012 von der gemeinnützigen Stiftung LERNORT DEMOKRATIE – DAS DDR-MUSEUM PFORZHEIM weitergeführt. Es ist mit über 4.000 Besucher:innen jährlich, das einzige Museum auf dem Gebiet der alten Bundesländer und setzt einen Schwerpunkt auf die deutsch-deutsche Geschichte sowie die Diktatur in der DDR.

Das Museum hat jeden Sonntag geöffnet und bietet stets um 14 Uhr eine öffentliche Führung an. Auf Anfrage öffnet das Museum auch unter der Woche seine Türen für interessierte Gruppen und Schulklassen. Es besteht auch die Möglichkeit, ein kostenfreies analoges und digitales Bildungsangebot zur DDR-Geschichte und einer damit eng verbundenen Demokratiebildung zu nutzen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Regelmäßig veröffentlichen wir auf unserer Website aktuelle Termine und Veranstaltungshinweise. Melden Sie sich gerne bei unserem Newsletter an und verpassen Sie kein Event!

Information for international visitors

We are happy to welcome our internationale guests.

Driven by the concern for the future of our democracy the DDR-Museum provides a house for the promotion of democratic education. Its pedagogical mission is to raise awareness for elementary human rights and strengthening the democratic consciousness. Democracy should never be taken for granted, but should be seen as an asset that needs permanent protection and continous development.

The DDR-Museum opens for the public every Sunday from 1 to 5 pm. We are looking forward to welcome you during this time. For especially interested groups or school-classes it is also possible to book a guided tour at any other time.

Although the museum`s language is German it is possible to get an overview of the exhibition by means of the museum`s tablets.

For a deeper insight into the exhibition send us a message and we will organize a free guided tour in English for you.

 

Aktuelles aus dem DDR-Museum Pforzheim

 

Zu Gast im DDR-Museum…

… waren am 17. Juli zahlreiche interessierte Besucher, um der Autorin und Journalistin Dr. Ursula Weidenfeld zuzuhören. Sie las aus ihrem neuesten Buch „Das doppelte Deutschland – Eine Parallelgeschichte, 1949 – 1990“ und diskutierte im Anschluss mit dem Publikum und mit Birgit Kipfer, Stiftungsvorstandsmitglied des DDR-Museums Pforzheim, u.a. über die Beziehungen zwischen den beiden deutschen […]

Schulklassen im Gespräch mit einer Zeitzeugin

„Ich habe mit 22 die DDR verlassen und will Euch erzählen, warum ich mich dazu entschloss, ganz allein in den Westen zu gehen.“ Mit diesen Worten begann am vergangenen Mittwoch der Bericht von Constanze Forchel, die als junge Frau alleine in den Westen floh, um studieren zu können. Das war ihr in der DDR trotz […]

Buchvorstellung: „DAS DOPPELTE DEUTSCHLAND“ – am 17. Juli 2024 um 19 Uhr im DDR-Museum Pforzheim

Vor 75 Jahren wurden zwei deutsche Staaten gegründet. Mit ihrem neuen Buch „DAS DOPPELTE DEUTSCHLAND – Eine Parallelgeschichte, 1949 – 1990“ legt die Wirtschafts­journalistin Dr. Ursula Weidenfeld eine Geschichte der beiden deutschen Staaten vor, wie sie bisher noch nicht geschrieben wurde. Sie zeichnet die Entwicklung der beiden Staaten nach, die sich gleichzeitig anzogen und abstießen […]

Büste von F.E.Dzierżyński

Wussten Sie eigentlich, dass die Stasi den ersten sowjetischen Geheimdienst Tscheka und dessen Gründer Feliks Edmundowitsch Dzierżyński verehrte? Tatsächlich bezeichneten sich die Stasi-Mitarbeiter auch gerne als „Tschekisten“ bezeichneten und auch das MfS-Wachregiment war nach Dzierżyński benannt. Unser alltägliches Objekt erinnert somit an das geistige Vorbild für das Ministerium für Staatssicherheit. Wenn Sie erfahren wollen, wer […]

Öffnungszeiten

Sonntags von 13 bis 17 Uhr
Jeden Sonntag finden um 14 Uhr kostenlose Führungen statt. 

Führungen außerhalb der Öffnungszeiten:
Für Schulklassen und Gruppen nach Vereinbarung unter info@pforzheim.ddr.museum

Ihre Spende bitte an:

Lernort Demokratie – Das DDR Museum Pforzheim:
Sparkasse Pforzheim Calw
IBAN: DE97 666 500 850 008 657157

Gegen das Vergessen e. V. Pforzheim
Sparkasse Pforzheim Calw
IBAN: DE94 666 500 850 000 755 591

Mitgliedschaften

Mitglied der Union der Opferverbände kommunistischer Gewaltherrschaft e.V. (UOKG) und der Arbeitsgemeinschaft der Museen, Gedenkstätten und Denkmale an der ehemaligen innerdeutschen Grenze

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen