Neue Sonderausstellung „HAMMER-ZIRKEL-STACHELDRAHT“ im DDR-Museum Pforzheim

 In Allgemein, Museum

Zwangsarbeit politischer Häftlinge in der ehemaligen DDR

Am Sonntag, den 8. September um 17 Uhr wird die neue Sonderausstellung im DDR-Museum Pforzheim eröffnet.

Herr Dr. Christian Sachse, der Macher dieser Ausstellung hält den Eröffnungsvortrag.. Behandelt wird ein dunkles Kapitel der DDR-Geschichte – die Zwangsarbeit, die politische Häftlinge im Strafvollzug leisten mussten.
Zwangsarbeit gehört zu den Kennzeichen kommunistischer Diktaturen. Auch in der DDR mussten politische Häftlinge Zwangsarbeit verrichten, zumeist dort, wo die normalen Beschäftigten nicht mehr arbeiten wollten. Die Arbeits- und Lebensbedingungen dieser Häftlinge waren geprägt von mangelndem Arbeitsschutz, Schlafmangel, schlechter Ernährung, Bekleidung und Gesundheitsvorsorge. Die dort Inhaftierten mussten in etwa 180 Betrieben Zwangsarbeit verrichten.

Eine Ausstellung der UOKG e.V.

Neueste Beiträge

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen