Herbstveranstaltungen ziehen viele Besucher ins DDR-Museum

 In Allgemein, Museum

Die ganze Reihe unserer Herbstveranstaltungen, beginnend mit der Schulprojektwoche am 26. September über den Filmabend im Kommunalen Kino, der multimedialen Buchlese am 30. September, dem Tag der Deutschen Einheit und der Pforzheimer Museumsnacht am 15. Oktober spülten alles in allem ca. 470 Personen ins DDR-Museum. Eine sehr erfreuliche Bilanz.

Die Schulklasse des Reuchlin Gymnasiums, des Theodor Heuss Gymnasiums Mühlacker und der Otterstein Realschule waren sehr engagiert bei der Sache. Nach einer Unterrichtseinheit von Annette Hildebrand und Lothar Tautz aus Thüringen mussten die Schüler in Gruppen eigenständig Aufgaben im Museum erarbeiten und danach die Ergebnisse der ganzen Klasse vorstellen.

Die Projektwoche kam nach 2014 wieder sehr gut an, sodass über eine Wiederholung in den nächsten Jahren nachgedacht wird.

Am Donnerstag wurde im Kommunalen Kino der Film „Die Familie“ gezeigt. Er berichtet wie die Familienangehörigen den Tod ihre Lieben an der Grenze verarbeitet haben bzw. immer noch verarbeiten. Über das sehr emotionale Thema wurde nach dem Film im Foyer des Kinos lebhaft mit dem anwesenden Regisseur Stephan Weinert diskutiert.

Am Freitag, zum Abschluss der Projekt Woche, gab es eine muiltimediale Buchlese von Annette Hildebrandt und Lothar Tautz über und aus ihrem Buch „Don’t Worry, be Happy“. Zu dieser vorgezogenen Feier zum Tag der Deutschen Einheit kamen ca 30 Personen, die sich nach der Veranstaltung bei Getränken und Knabbereien noch angeregt unterhielten.

Zur üblichen Öffnungszeit am Sonntag, den 2. und am Montag, den 3. Oktober besuchten über 100 Personen das Museum.

2016-09-26-14-10-55

Schulprojektwoche: Gruppenarbeit in den Museumsräumen

Multimediale Buchlese im Vortragsraum des DDR-Museums

Multimediale Buchlese im Vortragsraum des DDR-Museums

 

 

 

 

 

 

Neueste Beiträge

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen

Professor Dr. Bernd Faulenbach, Bochum