Feier zum Tag der Deutschen Einheit in Pforzheim

 In Allgemein

Pforzheim beging den Tag der Deutschen Einheit mit einer Feierstunde im Bürgerhaus Buckenberg-Haidach als eine der wenigen Städte Baden-Württembergs. Die Stadt und das DDR-Museum Pforzheim hatten als gemeinsame Veranstalter den renommierten Historiker Prof. Dr. Peter Brandt als Festredner gewinnen können. Nach der Begrüßung der ca. 200 Gäste durch unseren Oberbürgermeister Gert Hager und einem Grußwort der Vorsitzenden der Stiftung „Lernort-Demokratie – Das DDR-Museum Pforzheim“ Birgit Kipfer trat Herr Prof. Dr. Brandt ans Rednerpult. Er referierte über das Thema „Am Ziel? Deutschlands Weg zur Einheit“. Seiner Analyse der Entwicklung beider deutscher Staaten folgten die Ereignisse aus dem Jahre 1989 und die Wiedervereinigung. Mir blieb von allen seinen Ausführungen als augenfälligstem Unterschied zwischen West und Ost in Erinnerung, dass man im Westen die persönliche Freiheit und im Osten die Gleichheit an vorderster Stelle der demokratischen Werte sieht. Mit seiner These, dass mit der Aufgabe, alle europäischen Völker zu einer Nation zusammenzuschweißen, die deutsche Frage an Bedeutung verliere, schloss er seine interessante Ausführungen.

Unser OB bat unseren Gast, sich ins goldene Buch der Stadt einzutragen.

Das Programm wurde durch eine Bläsergruppe der Pforzheimer Jugendmusikschule abgerundet und schloss mit einem kleinen Imbiss.

2015-10-03 10.58.34

Birgit Kipfer, Gunther Kriechbaum MdB, Sabine Hager, OB Gert Hager, Prof. Dr. Peter Brandt

GoldeneBuch

Eintrag ins Goldene Buch der Stadt Pforzheim

DSCF0008(2)

Bläsergruppe der Pforzheimer Jugerndmusikschule

Neueste Beiträge

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen