9. November 2018: 29. Jahrestag des Mauerfalls

 In Allgemein, Museum

Buchlesung

am 9.11.2018 um 19 Uhr im DDR-Museum Pforzheim Hagenschießstraße 9

Grit Poppe ließt aus Ihrem Buch „Abgehauen“ Sie wird von der Zeitzeugin und Liedermacherin Kathrin Begoin begleitet.

„Abgehauen“ ist die Geschichte einer Flucht. 1989 in der DDR, Geschlossener Jugendwerkhof Torgau: Die rebellische Gonzo soll hier, wie schon ihre Freundin Anja, Heldin von „Weggesperrt“, zu einer „sozialistischen Persönlichkeit“ umerzogen werden. Hilflos ist sie den Methoden der Erzieher ausgeliefert und zerbricht fast an dieser Erfahrung. Als sie in ihren alten Jugendwerkhof zurückgebracht werden soll, gelingt ihr die Flucht. Sie will endlich frei sein! (Verlagstext)

 

Foto: Gregor Baron

Grit Poppe (* 25. Januar 1964 in Boltenhagen) ist ist eine deutsche Schriftstellerin. Für ihr Buch „Weggesperrt“, ein Roman über Jugendliche im berüchtigten Jugendwerkhof Thorgau in der DDR, wurde sie 2010 mit dem Gustav-Heinemann-Friedenspreis für Kinder- und Jugendbücher ausgezeichnet.

 

 

Foto: Grit Poppe

Kathrin Begoin (geb. 1968 in Saalfeld) wurde 1984 in den Jugendwerkhof Eilenburg eingewiesen, weil sie sich einer Gruppe politisch nicht angepasster Jugendlicher anschlossen hatte. Wegen mehrerer Fluchtversuche kam Sie 1985 in den Geschlossenen Jugendwerkhof Torgau.

 

 

gefördert von:

 

Volker Römer
Dipl. Ing. (FH) Nachrichtentechnik 1. Vorsitzender des Vereins "Gegen das Vergessen" seit 2006.
Recent Posts

Start typing and press Enter to search